SOZIETÄT


Selbstverständnis und Philosophie

Die Partner der Sozietät Wicker Schütz vereinen mehrjährige transaktionsbegleitende Tätigkeit mit der Erfahrung eines eingeführten Frankfurter Notarbüros. Fachlich konzentriert Wicker Schütz seine Tätigkeit dabei ganz auf das Immobilien- und Gesellschaftsrecht. Thematische Schwerpunkte bilden das Immobilientransaktionsgeschäft sowie der Unternehmenskauf (M&A), zumeist mit internationalem Bezug. Im Fokus der täglichen Arbeit stehen Beurkundung und Abwicklung von Bauträger- und Immobilienkaufverträgen sowie die gesellschaftsrechtliche Betreuung von kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen bei allen Vorgängen, die notarielle Begleitung erfordern. Die Notare der Sozietät sind im internationalen Arbeitsumfeld ausgebildet und beurkunden in deutscher wie in englischer Sprache. Die Kanzlei hat ihren Sitz in der Bockenheimer Landstraße im Herzen von Frankfurt am Main.

NOTARE


Persönlichkeiten und Biographien

  • Dr. Christian Wicker, LL.M. hover background

    Dr. Christian Wicker, LL.M.

    Rechtsanwalt und Notar
    JUDr. (Johann Amos Comenius-Universität, Pressburg)
    LL.M. (University of Durham, England)

    Christian Wicker ist seit 2005 als Rechtsanwalt zugelassen und wurde 2011 zum Notar in Frankfurt am Main bestellt.

    Christian Wicker ist spezialisiert auf die notarielle Tätigkeit in den Bereichen Immobilien- und Gesellschaftsrecht. Er spricht deutsch und englisch.

    E-Mail an Christian Wicker

    download CSV Card
  • Dr. Bernhard Schütz hover background

    Dr. Bernhard Schütz

    Rechtsanwalt und Notar
    Dr. jur. (Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main)

    Bernhard Schütz ist seit 2004 als Rechtsanwalt zugelassen und wurde 2011 zum Notar in Frankfurt am Main bestellt. Bis zu seiner Bestellung zum Notar war er mehrere Jahre als Rechtsanwalt bei einer der international führenden wirtschaftsberatenden Anwaltssozietäten im Bereich M&A / Corporate tätig.

    Bernhard Schütz ist spezialisiert auf die notarielle Tätigkeit im Gesellschaftsrecht einschließlich Unternehmenskauf (M&A) sowie im Immobilienrecht. Er spricht deutsch und englisch.

    E-Mail an Bernhard Schütz

    download CSV Card

KOMPETENZ


Expertise der Sozietät

Immobilienrecht

Gleich ob Haus-, Grundstücks- oder Wohnungskauf, Immobilienübertragung unter Lebenden („vorweggenommene Erbfolge“), Teilungserklärung oder Bauträgervertrag - die Notare der Sozietät verfügen über umfassende Erfahrung im Immobilienrecht. Neben der notariellen Beratung bei der Bestellung und Aufhebung von Erbbaurechten, Grundschulden, Dienstbarkeiten und allen anderen dinglichen Belastungen ist Wicker Schütz regelmäßig in die Beurkundung und Abwicklung von Immobilientransaktionen aller Größenordnungen eingebunden.

Unternehmens- und Gesellschaftsrecht

Die Notare der Sozietät verfügen über besondere Expertise auf dem Gebiet des Unternehmens- und Gesellschaftsrechts, das einen Schwerpunkt ihrer Beratungspraxis bildet. Wicker Schütz steht kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen bei allen Vorgängen zur Seite, die notarielle Begleitung erfordern, insbesondere bei der Beurkundung von Anteilskaufverträgen und Anteilsverpfändungen, Maßnahmen nach dem Umwandlungsgesetz (z.B. Verschmelzung, Spaltung, Formwechsel), Zustimmungsbeschlüssen zu Unternehmensverträgen (z.B. zu Beherrschungs- und Gewinnabführungsverträgen) sowie Satzungsänderungen, Kapitalerhöhungen, Bestellungen und Abberufungen von Prokuristen und Organmitgliedern (Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder, Geschäftsführer) sowie der Liquidation von Gesellschaften aller Rechtsformen. Zum Spektrum der angebotenen Dienstleistungen der Notare gehören auch der Entwurf und die Einreichung von Handelsregisteranmeldungen aller Art.

LEISTUNGEN


Beurkundung / Beglaubigung

Formerfordernisse

Rechtserhebliche Erklärungen bedürfen grundsätzlich keiner Form, sodass auch mündliche und sogar stillschweigend abgegebene Erklärungen Wirksamkeit beanspruchen. Dagegen schreibt das Gesetz für bestimmte, zumeist rechtlich besonders relevante Erklärungen die Einhaltung von Formerfordernissen vor, durch die ihre Richtigkeit gewährleistet werden soll. In diesen Fällen ist nur die formgerecht abgegebene Erklärung verbindlich.

Öffentliche Beglaubigung

Durch die öffentliche Beglaubigung einer Unterschrift wird amtlich bescheinigt, dass die Unterschrift von dem angegebenen Aussteller herrührt, also von ihm entweder eigenhändig vollzogen oder von ihm persönlich anerkannt wurde. Unterschriftsbeglaubigungen sind etwa erforderlich für Eintragungsanträge ans Grundbuchamt sowie alle Anmeldungen zum Handelsregister. Beglaubigt der Notar die Abschrift oder Kopie eines Schriftstücks, bestätigt er damit, dass die Kopie mit dem ihm vorgelegten Original übereinstimmt.

Beurkundung

Die öffentliche Beurkundung ist das nach deutschem Recht strengste Formerfordernis. Um ihm zu genügen, müssen die Erklärungen der Beteiligten von einem Notar in einer Niederschrift festgehalten werden, die allen Beteiligten vorgelesen, von ihnen genehmigt und schließlich von ihnen und dem Notar eigenhändig unterzeichnet wird. Wohnungs- oder Grundstückskaufverträge und Kaufverträge über GmbH-Geschäftsanteile etwa bedürfen der notariellen Beurkundung.

Hauskauf / Wohnungskauf / Immobilienkauf / Grundstückskauf

Der Kauf der eigenen Immobilie, sei es ein Baugrundstück, ein Haus oder eine Wohnung, ist üblicherweise der erste (und oft auch der einzige) Anlass, einen Notar aufzusuchen. Der Notar ist dazu berufen, den Willen der Kaufvertragsparteien zu erkunden und einer rechtlich tragfähigen Einigung zuzuführen. Der Notar beurkundet den Kaufvertrag und ist Ansprechpartner für alle Fragen der Vertragsgestaltung und ihrer praktischen Abwicklung. Anders als ein Rechtsanwalt vertritt der Notar dabei nicht die Interessen einer Partei, sondern unparteiisch das Gesetz.

Hausverkauf / Wohnungsverkauf / Immobilienverkauf / Grundstücksverkauf

Wer seine Immobilie verkaufen möchte, sollte sich schon zu Beginn des Verkaufsprozesses an einen Notar wenden. Der Notar prüft die Eintragungen im Grundbuch, insbesondere Belastungen, die beim Entwurf und der Abwicklung des Kaufvertrags berücksichtigt werden müssen. Sollen Hypothekendarlehen aus Kaufpreismitteln abgelöst werden, berät der Notar unparteiisch bei der sicheren Abwicklung des Kaufs und führt nach der Beurkundung auch den erforderlichen Schriftverkehr mit dem darlehensgebenden Kreditinstitut.

Unternehmensgründung / GmbH-Gründung

Zu den rechtlichen Voraussetzungen einer Unternehmensgründung zählt in den meisten Fällen die Eintragung des Unternehmens in das Handelsregister. Der Notar berät bei der Erstellung des Anmeldeformulars, beglaubigt die Unterschrift der Anmeldenden und wickelt die Anmeldung beim Handelsregister ab. Die in Deutschland häufigste Form der Unternehmensgründung ist die Errichtung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH). Wird das Gründungsverfahren korrekt abgewickelt, entsteht mit der Eintragung der GmbH im Handelsregister eine selbständige Rechtsperson, deren Vermögensverhältnisse von denen ihrer Gesellschafter vollkommen getrennt sind. Anders als die Gesellschafter einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) oder einer Offenen Handelsgesellschaft (OHG) haften die Gesellschafter einer GmbH also nicht mit ihrem Privatvermögen für Verbindlichkeiten der GmbH.

Kauf- und Abtretungsvertrag / Anteilskaufvertrag / Unternehmenskauf (M&A)

Verkauf und Übertragung von Geschäftsanteilen an einer GmbH bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der notariellen Beurkundung. Dabei erstreckt sich das Beurkundungserfordernis nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs nicht nur auf die Vereinbarungen, die unmittelbar zum Verkauf und der Abtretung der Geschäftsanteile führen, sondern erfasst auch alle weiteren Abreden, die nach dem Willen der Vertragsschließenden derart voneinander abhängig sind, das sie „miteinander stehen und fallen". Der Notar hat im Umfeld eines Unternehmenskaufs und der Übertragung von GmbH-Geschäftsanteilen daher mit besonderer Sorgfalt zu ermitteln, welche Abreden der Parteien im Raum stehen und zu beurkunden sind. Neben der Vorbereitung und Beurkundung des Kaufvertrags gehört insbesondere auch die Erstellung der aktualisierten Liste der Gesellschafter zu den Aufgaben des Notars. Nach Wirksamwerden der Geschäftsanteilsübertragung reicht der Notar sie elektronisch zum Handelsregister ein, womit der Anteilserwerb im Verhältnis zur Gesellschaft rechtlich seinen Abschluss findet.

Handelsregister / Handelsregisteranmeldung / Handelsregisterummeldung

Von der Gründung eines Unternehmens an und während der gesamten Dauer seines Betriebs sind zahlreiche Vorgänge und Tatsachen zur Eintragung in das Handelsregister anzumelden, die der Unterstützung durch einen Notar bedürfen. Dazu gehören zum Beispiel Firmenänderung, Sitzverlegung oder Adressänderung, Satzungsänderungen, alle Vorgänge nach dem Umwandlungsgesetz, die Bestellung und Abberufung von Geschäftsführern, Vorständen und Prokuristen, das Eintreten und Ausscheiden von Gesellschaftern in eine Kommanditgesellschaft (KG) oder eine offene Handelsgesellschaft (oHG) sowie die Auflösung (Liquidation) und Beendigung von Handelsgeschäften (Handelsgesellschaften und eingetragener Kaufmann / eingetragene Kauffrau).

DOWNLOAD


Informationsblätter der Bundesnotarkammer

  • hover background

    BNotK Glossar Grundstücks- und Hauskaufverträge

    PDF Download (300 kb)
  • hover background

    BNotK Glossar Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

    PDF Download (763 kb)

  • hover background

    BNotK Glossar Grundschulden und Hypotheken

    PDF Download (538 kb)

  • hover background

    BNotK Glossar Wohnungskauf- und Bauträgerverträge

    PDF Download (904 kb)

KONTAKT


So erreichen Sie uns

Wicker Schütz Partnerschaftsgesellschaft von Rechtsanwälten und Notaren

Bockenheimer Landstraße 13-15
60325 Frankfurt am Main
Tel. +49 (0)69 / 94 54 83 – 0
Fax: +49 (0)69 / 94 54 83 – 300
E-Mail: info[at]wicker-schuetz.de

Anfahrtsbeschreibung